Donnerstag, 27. November 2014

Deutschland hat sich bereichert

Heute wurde eine weitere Senkung der Arbeitslosenquote vermeldet. In Deutschland sind nur noch 2,7 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. 2005 waren es über 5 Millionen.
Erstmals seit über 25 Jahren muss sich der Bund nicht neu verschulden.Auch das eine Besonderheit.
Warum ist das kein Grund zur Freude?
Uns geht es gut, aber wie geht es den anderen? Während die deutsche Arbeitslosenquote bei 5% angekommen ist, liegt sie in Griechenland bei 26,4%, in Spanien bei 24%, in Italien bei 12,6% und in Frankeich bei 10,5%.
Die Wahrheit ist, dass wir uns auf Kosten anderer europäische Länder bereichert haben. Unsere Wirtschaft hat diesen Ländern Produkte verkauft, die diese mit Krediten finanziert haben und so in die Krise kamen. Wir sind der wichtigste Verschuldungsfaktor dieser Länder. Deutschland hat sich zu Lasten seiner Freunde in Europa bereichert. Die Finanzierung unserer Exporte ist am Ende bei den dortigen Zentralbanken gelandet. So kann das nicht weitergehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen