Mittwoch, 7. November 2012

Schade, Mitt Romney

Mit meiner Wette lag ich nun doch daneben. Obama hat "four more years" bekommen. Mitt Romney hat einen starken Wahlkampf abgeliefert. Doch nun geht das Leben weiter. Die Republikaner werden Obama das Leben weiter schwer machen,  so dass große Reformen nicht zu erwarten sind.
Ich zitiere die WELT von heute:
"Die Machtverhältnisse im US-Kongress bleiben unverändert: Während die Republikaner ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus bei der Kongresswahl verteidigen konnten, behielten die Demokraten die Oberhand im Senat, wie US-Fernsehsender berichteten. Mit dem Wahlausgang dürfte nach Einschätzung von Experten der politische Stillstand in Washington bei wichtigen Themen weiter fortbestehen."
Für die Aktienmärkte, meint Investmentlegende Ken Fisher, ist das positiv. Sie mögen am liebsten, wenn neue Gesetze in der Schublade bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen