Donnerstag, 19. April 2012

Generalstreik gegen Benzinpreis!

Ich bin für einen Benzin-Generalstreik. Die Bundesbürger sollten in den nächsten Wochen an einem noch auszusuchenden Tag nicht tanken. Vielleicht lässt sich das sogar wöchentlich wiederholen.
Denn ein Monopol bezw. ein Oligopol lässt sich nur durch rückläufige Nachfrage preislich disziplinieren. Ich schlage vor, dass wir den 1.Juni 2012 zum Tag des Nichttankens erklären.

Superbenzin - Normal gibt es ja nicht mehr - kostet jetzt über 1,70 € je Liter. Leider fahre ich einen Benzinschlucker.  Eine Tankfüllung kostet etwa 143 €. Darin enthalten sind etwa 53 Euro Mineralölsteuer und 23 Euro Mehrwertsteuer, zusammen also 78 Cent. Im Jahr sind es etwa 40 Milliarden Euro, die der Staat daran verdient. Seit 1999 hat der Bund fünfmal die Mineralölsteuer erhöht sowie 2007 durch die Zwangsbeimischung von Biosprit weiter den Preis getrieben.
Ich weiss nicht, wie einfache Familien es schaffen, solche Benzinpreise zu verkraften. Ich kann die Benzinkosten wenigstens von der Steuer absetzen, Otto Normalverbraucher nicht. Besonders leiden die Pendler darunter, von denen man lange mehr Mobilität und Flexibilität verlangt hatte.
Das Kartellamt ermittelt, aber was wird dabei herauskommen?
Die Benzinpreise sind meines Erachtens  keine Marktpreise mehr, sondern das Ergebnis oligopolistischen, gleichgerichteten Preisverhaltens.
Das erlebt jeder jeden Tag an den Tankstellen, an denen er oder sie vorbeifährt.
Ich erinnere mich, dass die Rockefellers ihren Reichtum durch den Besitz von Raffinerien anhäuften, weil die Raffinerien der Flaschenhals der Öl- und Benzinproduktion sind. Also sollte man sich mal die Situation der Ölraffinerien ansehen. Wem gehören die? Hier eine Übersicht, die ich Web gefunden habe:

BetreiberOrtGesellschafterKapazitätAnteil
Erdölwerk HolsteinHeideShell4,503,9%
Elbe MineralölwerkeHamburgShell5,104,4%
Holborn Europa RaffinerieHamburgHolborn4,654,0%
Wilhelmshavener Raffinerieges.WilhelmshavenConocoPhililips (JET)10,38,9%
Erdöl-Raffinerie EmslandLingenBP4,03,5%
Ruhr OelGelsenkirchenBP/PdVSA12,911,2%
Rheinland Raffinerie GodorfKölnShell9,88,5%
Rheinland Raffinerie WesselingWesselingShell7,06,1%
PCK RaffinerieSchwedtShell/Ruhr Öl/AGIP10,89,3%
TOTAL RaffinerieSpergauTotal11,19,6%
MiRO Mineraloelraffinerie OberrheinKarlsruheShell/Esso/BP/PdVSA/Conoco14,912,9%
Bayernoil Betriebsteil VohburgIngolstadtOMV/AGIP/BP/PdVSA6,05,2%
Bayernoil Betriebsteil NeustadtIngolstadtOMV/AGIP/BP/PdVSA6,05,2%
Esso Raffinerie IngolstadtIngolstadtEsso5,04,3%
OMV DeutschlandBurghausenOMV3,53,0%


Man sieht daran: die meisten Raffinerien gehören einigen wenigen Konzernen, die auch die freien Tankstellen beliefern. Wie sollen da  durch Freie unterschiedliche Preise an den Tankstellen entstehen?
Ich war übrigens gerade eine Woche in Frankreich, da sieht es nicht viel anders aus.
Also Leute, es bleibt nur der Generalstreik am 1.Juni 2012
Wer macht mit?






Kommentare:

  1. Wir hatten schon einmal einen Generalstreik an Tankstellen am 01.04., der über Facebook aufgerufen wurde, aber nicht besonders erfolgreich. Ich denke, die meisten dachten, dass es sich um einen Aprilscherz handelte.
    Ich denke auch, dass das Volk nur so Druck ausüben kann. Ich bin dabei!

    Monika Wenninger

    AntwortenLöschen
  2. Naja, wenn Sie einen Benzinschlucker fahren, dann sollte man versuchen die Preise an den Tankstellen zu vergleichen. Da gibt es nämlich erhebliche Unterschiede. Teilweise ja sogar tageszeitabhängig. Ich empfehle vor dem tanken den Spritkostenrechner anzusehen und sich die günstigste Tankstelle herauszusuchen. Damit fahre ich ganz gut und bin sicher schon einiges gespart zu haben.

    AntwortenLöschen