Montag, 28. November 2011

Vermögensverwalter Thomas Grüner als Gastautor über die Eurokrise

Das große Missverständnis!
Von Thomas Grüner - Grüner Fisher Investments - www.gruener-fisher.de

25. November 2011
Die Illusion vom Euro, einer gemeinsamen Währung, die Europa letztendlich einigen, die
unterschiedlichen Volkswirtschaften angleichen und wirtschaftlich zu großer Stärke
verhelfen sollte, löst sich auf. Ist das wirklich überraschend? Die offensichtlichen
Konstruktionsfehler rächen sich jetzt. Dies geschieht zwangsläufig. Will man keinen
unkontrollierten Zusammenbruch der Euro-Zone riskieren, müssen jetzt dringend
notwendige Strukturreformen und Änderungen der europäischen Vertragswerke
angegangen werden. Eine komplette Neuorganisation mit einer Kombination aus EuroBonds und einem Länderfinanzausgleich nach deutschem Vorbild ist zwingend notwendig.
Es bleibt dabei fraglich, ob die europäischen Politiker diese Reformvorhaben tatsächlich in
der gebotenen Eile vollständig umsetzen können und sich dabei des Rückhaltes der
jeweiligen Bevölkerungen sicher sein können. Mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen